Bautagebuch Niederrhein (6) – Bautage 5-10

Ein sehr gelungenes – und mit insgesamt um die 100 Gästen gut besuchtes – Richtfest setzte auf der Baustelle von lignumHAUS in Niederkrüchten die Zäsur zwischen Rohbauerstellung und weiterem Ausbau:

richtfest  richtfest-2

Vor dem Richtbaum sprach Zimmermeister Gerd Ribbeck (links im Bild neben dem Bauherren und Dachdeckermeister Alex Markus) den Richtspruch, danach wurde aufgetischt …

Das Richtfest ist alte Zimmermannstradition und verleiht der Freude am Handwerk und dem Stolz auf die geleistete Arbeit Ausdruck. Der Richtspruch beinhaltet daher einen Dank an den Bauherren, den Architekten und alle Mitwirkenden, ist aber auch ein Segensspruch für das Haus und seine Bewohner. Somit ist auch dieses Haus nun (im wahrsten Sinn des Wortes) zünftig geweiht.

Wieder nüchtern, ging es am Montag weiter mit der Arbeit – welche bei einer so sauberen und trockenen Baustelle natürlich eine wahre Freude ist:

baustelle-holzbau-1baustelle-holzbau-2baustelle-holzbau-3baustelle-holzbau-4baustelle-holzbau-5baustelle-holzbau-6

Die Wände wurden für die Holz-Einblasdämmung vorbereitet …

aussenwand

… und die inzwischen eingetroffenen Fenster und Türen (Innenseite sichtbare Holzoberfläche, Außenseite gelb lackiert) wurden eingebaut:

holzfenster-1holzfenster-2holzfenster-gelb-lackiert-1holzfenster-gelb-lackiert-2holzfenster-gelb-lackiert-3

Farbige Lackierungen von Fenster- und Türrahmen mögen auf den ersten Blick recht gewagt wirken, setzen aber bei nach und nach vergrauenden Holzfassaden dauerhaft schöne Akzente.

Im Haus wurde mit der Sanitär-Rohinstallation begonnen …

sanitaer-holzbau-1sanitaer-holzbau-2Mit Musik geht auch hier alles besser 😉
sanitaer-holzbau-3

Weiter geht es dann mit der Dachabdichtung und Außenwanddämmung …

Bildquellen: R.Ellinghaus/lignumHaus, Gerd Ribbeck

Weiter zum Teil 7 des Bautagebuchs Niederrhein >
Zurück zum Beginn des Bautagebuchs Niederrhein >

 
Comments

No comments yet.

Leave a Reply