Nachhaltige und gesunde Möbel

Wer ein gesundes und nachhaltiges Zuhause haben möchte, für den hört diese Grundhaltung nicht mit dem Hausbau oder -kauf auf, sondern setzt sich auch bei der Einrichtung fort. Und das ist gut so, denn konventionelle Möbel aus beschichtetem Pressspan oder Sitzgarnituren aus chromgegerbtem Leder können das gute Innenraumklima leicht wieder zunichte machen und natürlich schon bereits am Herstellungsort ökologische Schäden hinterlassen.

Nachhaltige Möbel – was bedeutet das?

kommodensekretaerIn den westlichen Ländern nimmt der Konsum an Möbeln alle zehn Jahre um sage und schreibe 150 Prozent zu. IKEA & Co. haben einen nicht unerheblichen Anteil an dieser Entwicklung. Auch da sich Wohntrends immer rascher ändern und wesentlich öfter umgezogen wird als früher, wird viel weniger auf die Langlebigkeit und Werthaltigkeit der Möbel geachtet. Verkausmagneten sind vielmehr billige Preise. Nicht nötig zu betonen, dass solch ein Konsumverhalten die Müllberge wachsen lässt und wertvolle Ressourcen verschwendet.

Nachhaltige Möbelhersteller setzen auf langlebige, gesunde Materialien; auf Massivholz, das vorzugsweise aus nachhaltiger Fortwirtschaft aus heimischen Wäldern oder aus Mitteleuropa stammt. Für den Verbraucher ist die Herkunft der Hölzer und Möbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft durch das FSC- oder PEFC-Siegel erkennbar, wobei das PEFC-Siegel genaugenommen eine Selbst-Zertifizierung der Forstwirte darstellt und hierbei sogar Pestizid-Einsatz in den Wäldern erlaubt ist. Das strengere, ursprünglich für die Zertifizierung von Tropenholz geschaffene FSC-Siegel stellt allerdings auch keine ultimative Garantie dar. So sind die Zertifizierungs-Praktiken des FSC, speziell für Plantagen in Regenwald-Gebieten, in Schweden oder Russland in Verruf geraten.

Neben dem FSC- und PEFC-Siegel existiert noch das ÖkoControl-Siegel. Dies wird nach recht strengen Kriterien von einem Zusammenschluss ökologisch engagierter Möbelhändler vergeben. Letzterer stellt übrigens auch eine Reihe interessanten Informationsmaterials zum wohngesunden Einrichten und den Online-Katalog „Sensibler Wohnen“ (PDF) zum Schmökern bereit.

nachhaltige-forstwirtschaftIm Dschungel des umfangreichen Möbelangebots können die erwähnten Gütesiegel eine Orientierung bieten; weder sind diese aber eine 100% Garantie für eine einwandfreie Herkunft, noch muss das Fehlen einer Zertifizierung bedeuten, dass das Möbelstück einen zweifelhaften Hintergrund hat. Zertifizierungen kosten Geld, und ein kleinerer Produzent entschließt sich vielleicht allein aus diesem Grund, sein Produkt nicht zertifizieren zu lassen. Kaufen Sie deshalb mit gesundem Menschenverstand ein! Bevorzugen Sie z.B. Holzarten und Holz aus heimischen Wäldern.

In Deutschland wird seit 250 Jahren nachhaltige Fortwirtschaft betrieben. Das heißt, dass dem Wald nicht mehr Holzmasse entnommen werden darf, als gleichzeitig nachwächst. Dieser Grundsatz der Nachhaltigkeit ist in Deutschland nicht nur eine Empfehlung, sondern hat Gesetzesrang. Er ist im Bundeswaldgesetz und den Landeswaldgesetzen festgeschrieben. Wo abgeholzt wird, muss wieder aufgeforstet werden und schädlich Eingriffe in das Ökosystem haben zu unterbleiben. Reglementiert sind somit auch Kahlschläge, der Einsatz von Dünge- oder Schädlingsbekämpfungsmitteln und die Auswahl der Geräte, mit denen Holz aus dem Wald geholt werden darf. Nach diesen Grundsätzen wird in Deutschland jährlich sogar weniger Holz geerntet als nachwächst und die Gesamtwaldfläche hat seit 1960 um rund 500.000 Hektar zugenommen. Mit Holz aus Deutschland bekommen Sie also ziemlich sicher ein Produkt aus nachhaltiger Quelle und die CO2-Emissionen beim Transport sind durch die kurzen Wege sehr gering.

kueche-oekocontrol

Gesunde Möbel für ein gesundes Zuhause

Der Trend zu billigen „Eintagsmöbeln“ leistet auch der Verwendung von billigen, ungesunden Materialien Vorschub: Statt Massivholz werden Presspanplatten und Sperrholz verwendet und mit Holzdekor folienbeschichtet. An den Chemikaliencocktail, den solche Möbel ausdünsten, wird selten gedacht. Allergiker und insbesondere von MCS betroffene Personen sind in der Regel bereits für dieses Thema sensibilisiert, generell ist es jedoch für jedermann ratsam, auf Möbel zu achten, die keine Schadstoffe ausdünsten können. Das gilt natürlich ganz besonders für die Schlafzimmereinrichtung, denn im Schlafzimmer verbringen wir etwa ein Drittel unserer Zeit und der Organismus ist in dem Regenerationszustand, der nachts eintreten sollte, ganz besonders sensibel. Bei der Kücheneinrichtung, einem Bereich, in dem konventionelle Möbelhäuser kaum Massivholzmöbel im Angebot haben, ist neben Ökologie und Gesundheit auch das Design wichtig. Mit warmen, natürlichen Oberflächen im Blick wird die Zubereitung des Essens zu einer sinnlichen Erfahrung.

Naturholzmöbel online einkaufen

Schreinereien, die nach individuellen Wünschen nachhaltige und gesunde Naturholzmöbel herstellen können, gibt es viele. Unterstützen Sie nach Möglichkeit die Betriebe bei Ihnen vor Ort! Wenn Sie aber aus dem einen oder anderen Grund einen Onlinekauf vorziehen oder sich online Inspirationen für die Einrichtung mit Naturholz- oder emissionsfreien Polstermöbeln holen möchten, dann sind Möbelläden mit einem Online-Shop erste Wahl.
Die folgende Liste enthält Anbieter mit einem auf Ökologie und Nachhaltigkeit ausgericheten Sortiment, mit Produkten aus natürlichen Rohstoffen. Die Möbelstücke sind größtenteils aus Massivholz gefertigt, dessen Oberfläche nur mit natürlichen Ölen oder Wachsen behandelt wurde. Die verwendeten Leime sind schadstofffrei. Sofern es sich um Polstermöbel handelt, bestehen deren Bezugsstoffe überwiegend aus natürlichen Materialien (z.B. Wolle, Leinen, Hanf oder Baumwolle) aus kontrolliert biologischem Anbau. Im Falle von Leder ist dieses chromfrei gegerbt.

grueneerdeGrüne Erde – www.grueneerde.com – Umfangreiches Sortiment für alle Wohnbereiche
waschbaerwaschbär – www.waschbaer.de – Möbel für alle Wohnbereiche
PureNature - Ihrer Gesundheit zuliebePureNature – www.purenature.de – Holz- und Polstermöbel für Schlaf- und Wohnzimmer
allnaturaallnatura – www.allnatura.de – Möbel für alle Wohnbereiche
naturmoebel-manufakturnaturmöbel-manufaktur – www.naturmoebel-manufaktur.de – Regale, Betten, Kleiderschränke
moebelschmiedeDie Möbelschmiede – www.bio-moebel.eu – Möbel für Schlaf-, Kinder-, Esszimmer und Therapieräume
annexannex – www.annex.de – Massivholzküchen
memomemo – www.memo.de – Büromöbel
avocadostoreavocadostore – www.avocadostore.de – Tische, Bänke, Kleinmöbel
naturehomeNaturehome – www.naturehome.com – Kleinmöbel
kindekekleinKindekeklein – www.eco-wiege.de – Babywiegen zum Hängen

Bildquellen: Kommodensekretär von Waschbaer.de (Bild 1), Erich Westendarp/pixelio.de (Bild 2), Kochinsel aus dem Sortiment von oekocontrol.com (Bild 3)

 
Comments

Ein Klasse Artikel. Nachhaltigkeit ist immer wichtiger, gerade in Zeiten der Klimaerwärmung. Neben nachhaltigen Möbeln setzen wir auch auf Infrarotheizungen, die für die Natur weitaus weniger belastend sind. Vielen Dank für ihre Tipps.
Gruß Pat

Trackbacks for this post

Leave a Reply